Dachstuhlbrand – Hartensteiner Straße

Am: 16.02.2011  4.05Uhr – Hartensteiner Straße 24 Dachstuhlbrand.

Gegen 4 Uhr Nachts bemerkten die Anwohner des Dreiseitenhofes, eine Frau (71) und ein Mann (18), die Flammen im Dachstuhl des Wohngebäudes. Sie alarmierten die Feuerwehr und brachten sich in Sicherheit.

Binnen weniger Minuten wurde der gesamte Dachstuhl ein Raub der Flammen. Bis zum Eintreffen der ersten Kräfte von Thierfeld und Hartenstein wurden noch die Pferde aus dem angrenzenden Stall auf die Koppel in Sicherheit gebracht. Über das HTLF und LF16 der Ortsfeuerwehr Hartenstein wurde der Erstangriff vorgenommen, während unsere Kameraden eine stabile Löschwasserversorgung aus dem Hydrantenetz und dem Thierfelder Bach aufbauten. Da die Wassermenge des Hydranten zu gering war, wurde die Feuerwehr Wildenfels und das Tanklöschfahrzeug der Berufsfeuerwehr Zwickau nachalarmiert, ebenso der GW-Atemschutz. Über mehrere C-Rohre sowie die Drehleiter der Feuerwehr Kirchberg wurde das Feuer dann unter Kontrolle gebracht und abgelöscht.

Die Seniorin wurde mit einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehrleute konnte das Übergreifen der Flammen auf die beiden Scheunen und das Stallgebäude verhindert werden.

Der Schaden beläuft sich aber denoch auf weit mehr als 100.000 Euro. Noch wärend der Löscharbeiten begann die Kriminalpolizei mit ihren Ermittlungen zur Brandursache. Laut Angaben kann zur Zeit auch fahrlässige Brandstiftung nicht ausgeschlossen werde.

Anmerkung: Danke an alle “Umherstehenden” die die Arbeiten der Feuerwehr nicht behindert haben. Auch sie haben uns so unterstützt.

Getagged mit: